Ein Tag in Lissabon 1/2

IMG_0453

Das Thermometer vom Handy zeigt kühle 16 grad an. Doch die ersten Sonnenstrahlen bahnen sich ihren Weg durch die vorüberziehenden Wolken. Wüsste ich es nicht besser, würde ich denken, dass ich an der Nordsee gestrandet bin und der Pilot sich verflogen hat.
Aber tatsächlich, die Palmen und das Ortsschild bestätigen, dass ich hier richtig bin, Lissabon… Aber was soll’s, Jacke an und die Urlaubsmiene aufsetzten, fröhlich, entspannt und ausgeglichen, so sollte es doch sein. Doch nach dem 3/1/2 Stündigen Flug von Hamburg nach Lissabon, eingeengt zwischen den ganzen gut gelaunten Familien, noch gestresst von der Großstadt, muss ich erstmal runterkommen.

IMG_0308
Salty Pelican in Cascais
IMG_0610
Mein Zimmer mit Meerblick

Also erstmal den Koffer im Hostel auspacken und mich ein wenig in der Gegend umschauen, dass waren jedenfalls meine Pläne. Doch daraus wurde erstmal nichts. Ich stolperte sozusagen in den Barbecue Abend des Hostels, welcher wöchentlich stattfand und wurde sofort mit Wein versorgt.

Das erste mal im Freien Grillen, wo es doch gerade zuhause noch geschneit hat. Was für ein Gefühl. Ja so geht der Urlaub doch schon mal gut los…

IMG_0287
Barbecue im Hostel Salty Pelican
Ich wollte schon immer mal nach Lissabon und als eine Freundin mir mal so nebenbei erzählt hat, das sie dorthin auswandert, war das nun endlich ein super Grund mal nach Lissabon zu fliegen.
Einfach mal die Seele baumeln lassen, die Stadt erkunden und viel essen.
Das waren meine einzigen Pläne, also holte ich mir ein paar Tipps und fuhr am nächsten Tag mit der Bahn nach Lissabon. Mein Hostel liegt etwa 30 Minuten entfernt in Cascais, einem wunderschönen Badeort und somit der Ideale Ausgangspunkt für einen Citytrip.
IMG_0476
Strand in Cascais
IMG_0490
Cascais

Aber bevor es in die Stadt geht, steige ich nochmal auf halber Strecke aus, denn am schönen Strand Cavaleiros gibt Sylvia ebenfalls aus Hamburg 2 mal pro Woche Yoga stunden. Da wollte ich es mir nicht nehmen lassen und mal Hallo sagen und natürlich mich etwas zu entspannen.

Yoga
Yoga am beliebten Carcavelos Beach
Völlig energiegeladen und hungrig zieht es mich nun in die Stadt am Teyo.

Der erste Hotspot den ich aufsuche, ist die historische Markthalle Timeout direkt am Bahnhof Cais de Sodré. Ein Schlemmerparadies, ob Tapas, Pizza, Fisch, Burger, Kuchen etc. für jeden bietet die im Vintage Graphic Design gestaltete Markthalle etwas. Hier treffen sich die Lissabonner um frische Lebensmittel einzukaufen oder sich an den langen Tischen durch die Gastroszene zu schlemmen.

Markthalle
Mercado da Ribeira
Markthalle 3
Bäckerei in der Markthalle

Weiter geht´s auf Shopping-Tour im Teil 2…

 

 

Ein Gedanke zu „Ein Tag in Lissabon 1/2

  1. Huhuu,

    Oh so tolle Bilder hast du mitgebracht aus dem schönen Lissabon :) Da komme ich doch gleich wieder ins schwärmen! Ich bin letzten Herbst in Lissabon gewesen und fand es ganz wunderbar. Die historische Markthalle haben wir leider nicht entdeckt, aber dafür auch den schönen Strand :) Bin schon auf deinen 2. Teil gespannt!

    Viele Grüße,
    Meli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.