Raw Cashew Cheesecake

IMG_8678 (2)

Kennt Ihr das? Überall Ostereier, Schokoladenhasen, Frühlingsblumen und man denkt sich es war doch gerade erst Weihnachten! So ergeht es mir zur Zeit. Die Zeit rast so schnell. Gerade hab ich noch angefangen mich konsequent gesund zu ernähren, die ersten Inhalte für meinen Blog geschrieben und plötzlich ist schon wieder März. Bei mir geht es steil bergauf und der Frühling kündigt sich langsam an. Wie könnte es besser laufen! Deswegen wurde es Zeit mit der Osterplanung für dieses Jahr zu starten. Unsere Familie wird besucht und da muss doch ein selbst gemachter Kuchen mit dabei sein. 
Derzeit liebe ich ungebackene Kuchen! Was gibt es leckereres und gesünderes als eine solch verführerische Leckerei. Wenn man erstmal den Dreh heraus hat und ein paar grundsätzliche Zutaten wie Nüsse, Datteln etc. im Haus bereitstehen, geht die Zubereitung auch super schnell. Es lohnt sich auf jeden Fall „raw“-Cakes herzustellen, als Kuchen oder auch als Dessert. Probiert es einfach selbst aus. Für solche Kuchen verwende ich ein kleine 16 cm Form. Das reicht auf jeden Fall um 4 Esser glücklich zu machen. Da die Zutaten sehr reichhaltig und hochwertig sind, braucht Ihr keine Angst haben, dass jemand zu kurz kommt. Hier nun das Rezept…
IMG_8678 (2)
Raw Cashew Cheesecake

für eine 16cm Kuchenform

Ihr braucht:

Für den Teig

80g Walnüsse
80g Mandeln
130g Datteln (Medjoul)
etwas Salz

Für die Creme

250g Cashewkerne
100g Kokosmus
80g Agavendicksaft
1 Vanilleschote
Saft von 1 Zitrone

Die Cashewkerne über Nacht in Wasser einweichen.

Walnüsse, Madeln, Datteln mit einer Prise Salz in der Küchenmaschine oder Stabmixer klein häckseln, bis eine klebrige Masse entsteht

Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und die Seiten mit Kokosöl oder anderem einölen

Den Teig in die Form verteilen und gleichmäßig mit den Fingern andrücken

Für die Creme die Cashews aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen.

Kokosmus sanft im Backofen oder Wasserbad schmelzen lassen

Die Cashews mit Zitronensaft, Kokosmus und dem Mark der Vanilleschote im Mixer pürieren, bis eine gleichmäßige Masse ensteht

Die entstandene Nusscreme in die Form geben und gleichmäßig verteilen

Nun muss der Kuchen 2 Stunden in die Gefriertruhe, oder länger im Kühlschrank fest werden

10 Ich habe über der Creme noch einen Johannisbeeren-Sirup gegeben, das muss aber nicht. Genauso gut könnt Ihr z.B. Himbeeren pürieren und diese mit etwas Johannisbrotkernmehl vermengt über den Kuchen verteilen.

11 Nach eigenen Vorlieben mit Beeren verzieren 

Viele Freude beim Austesten wünscht euch Mirko

 

 

Ein Gedanke zu „Raw Cashew Cheesecake

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.